27.04.2021 - Testpflicht

Sehr geehrte Eltern,
im Schreiben des Bildungsministeriums, welches Sie ebenfalls auf unserer Internetseite finden, heißt es unter anderem:

„Mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes des Bundes wird nunmehr bundesweit geregelt, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen nur zulässig ist, wenn Ihr Kind sich zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testet.
Diese Regelung setzen wir in Mecklenburg-Vorpommern um:
Ab der kommenden Woche wird die Testpflicht an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt.
Spätestens ab dem 28. April 2021 muss Ihr Kind zweimal wöchentlich einen Test auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durchführen. Ein negatives Testergebnis hinsichtlich einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht beziehungsweise an Präsenzangeboten der Schule.

Das heißt, dass wir den Kindern unserer Schule ab Donnerstag dieser Woche den Zutritt nur gewähren dürfen, wenn montags und donnerstags zu Unterrichtsbeginn das Formular zur Selbsterklärung eines negativen Testergebnisses vorgelegt wird (bzw. am ersten Tag des Schulbesuches nach Abwesenheit).
Test-Sets dafür wurden in durch das Bildungsministerium bereitgestellter Menge ausgegeben, eine nächste Lieferung wird erwartet.

Mit freundlichen Grüßen
K. Hagen
stellv.SL



Zurück