Aktuelle Informationen

11.05.2021 - Anmeldung Notfallbetreuung (17.5. bis 20.5.2021)

Liebe Eltern,

leider wird es erst nach den Beratungen der Landesregierung verbindliche Informationen geben(voraussichtlich erst Mittwoch), wie es ab dem 17.5.2021 schulisch weitergehen wird. Wir werden Sie sofort in Kenntnis setzen, wenn wir offizielle Nachrichten dazu bekommen.

Sollten wider Erwarten die Notfallbetreuung bzw. die Aufhebung der Präsenzpflicht ab 17.5.2021 greifen, benötigen wir die Anmeldung dafür in bewährter Weise.

Wenn Sie für Ihr Kind einen Anspruch auf die Notfallbetreuung haben bzw. bei Aufhebung der Präsenzpflicht Ihr Kind betreuen lassen müssen, teilen Sie uns bitte bis Mittwoch, 12.5.2021, 10.00 Uhr, im unteren Abschnitt mit, wann Ihr Kind in der Zeit vom 17.5. bis 20.5.2021 betreut werden muss, damit wir die Betreuung planen können, falls kein Regelunterricht unter Pandemiebedingungen stattfinden sollte.

Beachten Sie bitte unbedingt das Schreiben zur Testpflicht und schicken Sie am Montag die erforderlichen Bescheinigungen mit!
Spätere Änderungen zeigen Sie uns bitte wie gewohnt per Telefon oder Mail an.

Sollte die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung erstmals erfolgen, reichen Sie bitte die benötigten Formulare (Selbsterklärung+ Unabkömmlichkeitsbestätigung des Arbeitgebers) ein, falls noch nicht geschehen.

Für das Lernen im Distanzunterricht finden Sie die Aufgaben jeweils ab Montag auf unserer Internetseite. Bitte schauen Sie dort auch nach aktuellen Meldungen!

Mit freundlichen Grüßen
K. Hagen
Stellv. Schulleiterin



11.05.2021 - Notfallbetreuung am Mittwoch, 12.05.2021

Es erfolgt eine Betreuung für anspruchsberechtigte Kinder im Umfang von:
4 Stunden: Klassenstufe 1, Kl. 2b, 4b
5 Stunden: Klassen 2a, 2c, 2d, 3b, 3c, 4c
6 Stunden: Kl. 3a, Kl. 4a

Für die Pausen ist wetterfeste Kleidung anzuziehen!

Bitte daran denken, dass am ersten Tag des Wiedereintritts in die Schule zu Hause die vorhandenen Selbsttests durchzuführen, die Bestätigung dafür sowie alle weiteren benötigten Formulare vorzulegen sind (siehe Internetseite). 

gez. K. Hagen
stellv.SL



07.05.2021 - Voraussichtliche Schulöffnung am 17.5.2021

Sehr geehrte Eltern,

nach den aktuellen Informationen können wir erfreulicherweise mit der eventuellen Schulöffnung am 17.5.2021 rechnen. Umsetzungsrichtlinien sind jedoch noch offen.

Sie wissen, dass wir gern einen organisatorischen Vorlauf haben, um für die Kinder einen reibungslosen Wiedereinstieg zu gewährleisten.

Voraussetzung für die Teilnahme an jeglicher Präsenzmaßnahme ist, neben der Vorlage der Formulare zur Gesundheitserklärung, das Formular eines negativen Testergebnisses und ein damit zusammenhängender Selbsttest.

Die Testsets für die unversorgten Grundschüler werden deshalb in Vorbereitung der Schulöffnung
  am 11.5.2021 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr für die Jahrgänge 1 und 2
  am 12.5.2021 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr für die Jahrgänge 3 und 4
im Werkraum (Turnhallenanbau, Richtung von-Pentz-Allee) ausgegeben.

Erforderlich zur Entgegennahme der Testsets ist das ausgefüllte Formular „Einverständniserklärung zur Selbsttestung in der Häuslichkeit“.

Weitere Informationen erfolgen in den nächsten Tagen auf dieser Seite.

Mit freundlichem Gruß
S. Wagner
Schulleiterin



28.04.2021 - Hinweise zur Versetzungsregelung im Schuljahr 2020/21

Die Versetzung erfolgt auf der Grundlage der bestehenden Versetzungsordnung.

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann eine Schülerin oder ein Schüler gemäß §64 Absatz 3 des Schulgesetzes mit Zustimmung der Klassenkonferenz freiwillig zurücktreten. Der Antrag der Erziehungsberechtigten ist bis spätestens 20. Mai 2021 bei der Schule in schriftlicher Form zu stellen.

Unter Berücksichtigung der pandemiebedingten Lernsituation ist auch eine zweimalige Wiederholung derselben Jahrgangsstufe oder in zwei aufeinander folgenden Jahrgangsstufen eines Bildungsganges möglich.

K. Hagen
Stellv.SL.



27.04.2021 - Testpflicht

Sehr geehrte Eltern,
im Schreiben des Bildungsministeriums, welches Sie ebenfalls auf unserer Internetseite finden, heißt es unter anderem:

„Mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes des Bundes wird nunmehr bundesweit geregelt, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen nur zulässig ist, wenn Ihr Kind sich zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testet.
Diese Regelung setzen wir in Mecklenburg-Vorpommern um:
Ab der kommenden Woche wird die Testpflicht an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt.
Spätestens ab dem 28. April 2021 muss Ihr Kind zweimal wöchentlich einen Test auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durchführen. Ein negatives Testergebnis hinsichtlich einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht beziehungsweise an Präsenzangeboten der Schule.

Das heißt, dass wir den Kindern unserer Schule ab Donnerstag dieser Woche den Zutritt nur gewähren dürfen, wenn montags und donnerstags zu Unterrichtsbeginn das Formular zur Selbsterklärung eines negativen Testergebnisses vorgelegt wird (bzw. am ersten Tag des Schulbesuches nach Abwesenheit).
Test-Sets dafür wurden in durch das Bildungsministerium bereitgestellter Menge ausgegeben, eine nächste Lieferung wird erwartet.

Mit freundlichen Grüßen
K. Hagen
stellv.SL



16.04.2021 - Schulschließung

Liebe Eltern,
sicher haben Sie den Medien entnehmen können, dass ab Montag, 19.4.2021 die Schulen in Mecklenburg- Vorpommern schließen werden. Vom Ministerium erhielten wir dazu folgende Mitteilung:

„...Ab Montag, dem 19.April 2021 gelten deshalb landesweit die Regelungen der Stufe 2 der Schul-Corona-Verordnung:

  • Der Besuch von Schulen ist Schülerinnen und Schülern grundsätzlich untersagt.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden. Dafür sind die bereits bekannten Formulare zu nutzen. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Die Arbeitgeberbescheinigung sowie die Eigenerklärung sind am Montag, den 19.4.2021 abzugeben, spätestens aber am 20.4.2021 nachzureichen...

Die benötigten Formulare finden Sie auf unserer Internetseite, auf der dann auch wieder die Aufgaben für das Distanzlernen zu finden sein werden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihr Kind nur mit den ausgefüllten Formularen, die Ihren Anspruch belegen, betreuen dürfen.

Es tut uns leid, dass es nun zu dieser Regelung gekommen ist, die wir alle gern vermieden hätten. Hoffen wir, dass diese Maßnahmen schnellstmöglich den gewünschten Erfolg bringen werden und lassen Sie uns alles uns Mögliche dafür tun, damit die Schulen bald wieder öffnen können, vor allem bleiben oder werden Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
K. Hagen
(stellv. SL)



Ministerium für Bildung MV: Selbsttests
2021-03-15_Ministerium-fuer-Bildung_Elternbrief.pdf (251,8 KiB)
Ministerium für Bildung MV: Handzettel für Erziehungsberechtigte bei Corona-Ausbruch
2020-11_Flyer_Eltern.pdf (294,7 KiB)

Links zu wichtigen Webseiten